Es wurde Zeit...

Ja genau, es wurde Zeit, wieder einen Blog zu starten. Ungeschönt, die unverblümte Wahrheit, manchmal böse, kritisch oder vielleicht auch nett und zärtlich (wobei ich letzteres zu bezweifeln wage).

Wobei wir eigentlich schon auch beim Thema wären. Gezweifelt habe ich gestern an der Leistung des FC Bayern. Saß in meiner Stammkneipe. Natürlich wieder etliche Idioten da gewesen, die von Fußball so viel Ahnung haben wie eine Frauen heutzutage vom Kochen. Was man da für Sprüche hört. Badstuber zweitklassig, Müller ein Chancentod, man man. Die Kurzlebigkeit des Fußballgeschäfts. Nächste Woche wird Bremen besiegt und dann hat sich die Sache wieder. Alles gut...

Gerade facebook angeschaltet, haha, auch so ein Elend. Ich gebe ja zu , ich mag facebook. Was dort alles reingeschrieben wird und wie die Menschen sich zur Schau stellen. Ganz lustig sind die Fotos à la "Also, wir haben jetzt halt mal ein bisschen rumgemacht, nix festes". Ja nee, is klar. Das sind dann genau die Leute, die sich alle zwei Minuten SMS schreiben und sagen, wie ach so sehr sie sich doch vermissen.

Apropos vermissen: Da ist der Freund/die Freundin mal ein paar Wochen im Ausland und schon wird beschissen, was das Zeug hält. Ganz toll, wenn man auch noch Zeuge wird und das "Päarchen" dann Hand in Hand durch die Stadt läuft. Ach, was reg ich mich eigentlich auf. Gäbe es solche Menschen nicht, dann hätte ich ja nichts zu schreiben. Wobei, eigentlich wäre das eine interessante Umfrage: "A bescheißt B. B weiß davon nichts. Wird A beichten?"

Wann wird A beichten? Ein Mann würde das nicht tun. Der würde sagen, gut, meine Freundin war jetzt weg, ich bin ein Mann, der Trieb kommt durch. Ende. Soll sie froh seien, dass sie so einen wie mich hat.

Angenommen, A wäre eine Frau. Da wird es schon wieder schwieriger. Kommt auf die Frau drauf an, würde der Jurist, besser noch Psychologe sagen. Ist sie schon kaputt, dann wird es ihr egal sein. Solche Frauen lassen sich eh meist nur bezahlen. Das ist quasi wie bei einem mobilen Bordell (gibt es sowas eigentlich, sollte ich gleich mal googeln). Und glaubt sie an die große Liebe und Pi-Pa-Po, dann wird sie natürlich das alles ihrem Freund erzählen. Tränen schluchzend wird sie ihren Fehler eingestehen und spätestens, wenn sie das nächste Mal betrunken ist, wird dem nächsten Affen hinterhergeschaut.

Nur um das hier klar zu stellen: Ja, ich mag Frauen, die ihre Freunde bescheißen, weil es mich darin bestätigt, wie dumm die Welt eigentlich ist. Ich habe es ja erst wieder mitbekommen. Man glaubt es kaum, was sich so abspielt, die Welt ist ein Narrenhaus. 

Ich denke, ich werde heute wieder weggehen. Vielleicht auch nicht, jedenfalls ist es schon der Wahnsinn, was sich so abspielt. Zum Kopfschütteln. In diesem Sinne, das geht raus an alle Spinner...

 

Nachtrag: Youtube-Einträge sind ja auch der absolute Hammer. Eine Promotionsarbeit über youtube-Kommentare wäre der Kracher. Falls es sowas schon gibt, die kaufe ich mir. Wenn der Autor jedoch zum Schluss kommt, dass hier die tolle Vielfalt der Gesellschaft zum Vorschein kommt, erschießt ihn. Über das Bildungssystem werde ich mich eh demnächst mal auslassen, da klappt einem auch das Messer in der Tasche auf.

Kleine Anekdote noch aus der Uni: "Katholizismus und Protestantismus sind eigenständige Religionen". Herzlichen Glückwünsch, Abitur auch im Glückshafen gewonnen. 

(Glückshafen sind diese Lossstände auf Volksfesten, die billige Stofftiere neben kaputten Radios verlosen, meist von dicken, ekelhaften Quasimodos)

28.8.10 11:11

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen